So viel Geld kannst du mit unserer Menstruationstasse Papperlacup sparen

Es gibt viele Argumente für den Papperlacup. Zum Beispiel lässt sich damit bares Geld sparen.

Wie viel Geld kostet denn eine Periode mit Tampons?

Wie viele eine Periode ungefähr kostet, wenn man nur Tampons benutzt, haben wir in diesem Artikel schon mal vorgerechnet.

Zur Übersicht: 6 Jahre durchgängige Menstruation x 365 Tage im Jahr = 2190 Tage, an denen wir 4 Tampons benutzen, also 2190 x 0,23 x 4  = 2014,80 Euro.

 

Zweitausendundvierzehn Euro und 80 Cent

Okay, wow! Das ist aber ganz schön viel Geld, denkst du dir da wahrscheinlich. Das ist ja ganz schön ärgerlich, wie viel Geld da Monat für Monat in meinem kleinen Mülleimer neben dem Klo landet. Kann man da nicht irgendwie sparen?

Wir sagen: Aber ja! Da gibt es doch was von ratiopharm…äähhh einhorn! Unsere wunderbare Menstruationstasse Papperlacup!

Er ist gut für deine Vagina und den Geldbeutel, denn man kann den Papperlacup mehrere Jahre benutzen. Kauft man sich über einen Zeitraum von 35 Jahren alle 5 Jahre (einige Menstruierende benutzen sie sogar bis zu 12 Jahren ) eine neue Menstruationstasse, zum Beispiel unser Papperlacup für 25,95 Euro), dann gibt man dafür insgesamt 181,65 Euro aus. Vorausgesetzt man benutzt in seinem Leben nichts anderen als eine Menstruationstasse, kann man dadurch 1832, 65 Euro sparen! Und auch, wenn du sie erst später benutzt oder nicht an allen Tagen, jedes mal wenn du sie benutzt, sparst du das Geld für Tampons und Binden – die Investition, die man am Anfang tätigt, rentiert sich schon nach ein paar Zyklen. Je öfter du den Papperlacup benutzt, desto mehr Geld sparst du quasi.  Toll, oder?

 

Und das ist noch nicht alles

Hallöchen, das klingt ja ganz fantastisch, denkst du dir da jetzt wahrscheinlich! Dann spitz jetzt mal deine Öhrchen, denn eine Menstruationstasse spart dir nicht nur Moneten, sondern hat noch andere tolle Vorteile:

  1. Der Papperlacup macht so gut wie keinen Müll. Eine menstruierende Person verbraucht in ihrem Leben ungefähr eine Badewanne voll Tampon- oder Bindenmüll! Und jetzt überleg mal, wie viele Menstruierende es gibt. Noch dazu müssen Tampons und Binden in den Restmüll und werden dann kostenintensiv verbrannt oder landen auf Müllhalden (zumindest außerhalb Deutschlands).
  2. Sie ist super für deine Vagina, denn sie trocknet sie nicht aus.
  3. Der Papperlacup kann Schmerzen vorbeugen, viele Menstruierende berichten, dass ihre Krämpfe davon besser geworden sind.
  4. Es werden kaum Rohstoffe für sie verbraucht und die Energie und das Wasser, die fürs Auskochen verwendet werden, sind NICHTS im Vergleich zu dem Energie- und Wasseraufwand der bei der Bewirtschaftung von Baumwollfeldern oder der Produktion von Viskose für Tampons anfällt.
  5. Er ist besser fürs Klima! Denn er spart Co2! Denn das CO2, dass dass für den Transport der Rohstoffe und der fertigen Wegwerfprodukte freigesetzt wird, fällt weg!
  6. Das gleiche gilt für die Verpackung der Produkte – wow!
  7. Du lernst deinen Körper kennen. Mit der Menstruationstasse wirst du dich zwangsläufig mehr mit deiner Anatomie auseinander setzen und ein besseres Körpergefühl für deinen Zyklus bekommen – versprochen!
  8. Du kannst den Papperlacup bis zu 12 Stunden lang am Stück benutzen.

Klingt wie ein Traum, oder? Ist es auch: aber du kannst ihn wahr werden lassen, in dem du dir unsere Papperlacup hier bestellst.

Share this madness:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.