Tierfreundliche Kondome – Teil II

Tierfreundliche Kondome – vor einem Monat habe ich schon mal darüber geschrieben, wie wir versuchen herauszufinden, wie es mit Tiertests und einhorn Kondomen aussieht.

Kurze Zusammenfassung davon:

Unser Kondome sind vegan. Das heißt es wurden keine tierischen Inhaltsstoffe in der Produktion verwendet. Wir haben jetzt übrigens gelernt, dass auch das Klebeband, das wir benutzen, vegan ist. Schon mal gar nicht schlecht. Seit Anfang der Gründung stehen wir auch in Austausch mit PETA.

Kondome sind Medizinprodukte der Klasse 2 und müssen damit einmalig bestimmte Normen wie zum Beispiel ISO-Normen zu Hautverträglichkeit erfüllen. Seit unser Kondomproduzent Richter Rubber für einhorn produziert wurden keine Tiertests durchgeführt. Das steht fest.

Ich habe damals versucht herauszufinden, was die Vorschriften genau beinhalten. Welche Tests muss man nachweisen? Und ist bei den Tests vorgegeben, dass diese an Tieren durchzuführen sind? Und welche Tests wurden an einhorn Kondomen und deren Vorgänger bisher durchgeführt?

Einhorn Kondome und Tiertests? Das ist keine schöne Vorstellung.

Die zuständigen Ämter konnten mir ein bisschen weiterhelfen. Wie die zu erfüllenden Sensibilisierungs- und Irritationstests (ISO 10993-10) auszusehen haben (also die Methodik), ist demnach nicht zwingend vorgegeben. Sprich, wenn ein Hersteller beweisen kann, dass eine Literaturrecherche über die einzelnen Inhaltsstoffe ebenfalls die ISO Normen erfüllt, kann ein solcher Nachweis ausreichen. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin würde in unserem Fall darüber entscheiden, ob ein solcher Nachweis ausreicht. Das Landesamt konnte uns allerdings nicht sagen, ob ein solcher Literatur basierter Nachweis in der Vergangenheit schon mal genehmigt wurde. Auch sonst konnten wir nicht rausfinden, ob die ISO-Normen bereits durch eine Literaturrecherche bewiesen werden konnte oder nicht.

Leider steht aber auch fest, dass die Formel, die für einhorn Kondome verwendet wird, im Jahr 2007 letztmalig an Tieren getestet wurde. Wir würden uns auch wünschen, dass es in der Vergangenheit keine Tiertests gegeben hätte. Das können wir aber leider nicht ändern. Wir müssen jetzt gucken, wie wir das in Zukunft anders machen.

Und was sagt PETA?

Ich habe mich also noch mal  mit PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) in Verbindung gesetzt. PETA ist die größte Tierschutzorganisation der Welt. Wer, wenn nicht PETA, wird wissen, ob es Alternativen zu Tiertests gibt? Wir benutzen ja auch ihr Vegan & Cruelty-Free Logo. Sie waren auch von Anfang an darüber informiert, dass die Formel vor mehr als acht Jahren an Tieren getestet wurde.

Auch PETA konnte mir leider nicht sagen, ob es 100%-ig Alternativen zu Tiertests für die die ISO-Normen gibt. Für viele Inhaltsstoffe haben sie uns aber alternative – Literatur basierte – Testmethoden genannt.

Weder wir noch unserer Partner Richter Rubber plant allerdings eine Änderung der Kondom-Formel. Deshalb sind auch keine erneuten Tests notwendig.

PETA, genauer gesagt Kathy Guillermo, Senior Vice Preisdent von PETA, hat uns auch noch mal bestätigt, dass unter diesen Umständen die Nutzung des Vegan-/Cruelty-Free-Logos erlaubt ist. Laut PETA erfüllen wir deren Cruelty-Free Standard, da die Tiertests schon mehrere Jahre zurückliegen und weil wir uns dazu verpflichten, künftig keine Tiertests mehr durchführen zu lassen. PETA’s Auffassung hierzu ist wie folgt: „Wir können die Vergangenheit nicht ändern; diejenigen, die leiden und sterben mussten, sind unwiederbringlich verloren. Aber wir können die Zukunft ändern, indem wir von nun an tierversuchsfreie Forschungsmethoden anwenden.“ (Quelle: http://www.peta.de/FAQtierversuche)

Und die Zukunft?

Sollte die Formel geändert werden, sodass die Hautverträglichkeit erneut nachgewiesen werden müsste, werden wir eine Literaturrecherche in Auftrag geben. Wenn diese von den zuständigen Behörden als unzureichend eingestuft wird, werden wir die Formel wohl doch nicht ändern. Falls es Neuigkeiten gibt, erfahrt ihr wie immer hier mehr.

Aber bis jetzt war es das jetzt erst mal zu meiner Recherche zur Tierfreundlichkeit bei einhorn Kondomen.

Wenn ihr wisst, welche Alternativen es zu Tiertests gibt oder was wir sonst noch im Bereich Tierschutz machen können, meldet euch gerne bei uns.

 

Share this madness:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.