Tüte, die Neue! Papier ist das neue Porno!

Da ist sie, die Innovation der Woche: Unsere neue Tüte! 2 Jahre und 28000€ später. Und was kann sie? Hier kommen die hard facts Neu vs. Alt!

  • 92% weniger Plastik

  • Recyclingpapier

  • Wir sparen 5 Tonnen CO2 pro Jahr

  • Ok für die Papiertonne

  • mehr Transparenz & 3 neue Designs

 

Material:

Die alte Tüte war aus Papier und Plastikfolie. Das Plastik sorgt dafür, dass die Tüte zu geschweißt werden kann. Wir haben das Papier gegen ein Recyclingpapier aus 100% Altpapierfaser ausgetauscht (Blauer Engel). Eine hauchdünne Schicht Lack (nur an den Stellen wo er benötigt wird!) dient nun als Kleber. Statt 1 Tonne Plastikfolie nun nur noch 75kg Lack pro Jahr! Dafür setzen wir ca. 1 Tonne mehr Papier ein.


Recycling:

Landet die alte Tüte im Restmüll wird sie verbrannt. Gelangt sie über die gelbe Tonne beim Papierrecycling, können die Papierfasern recycelt werden – die Plastikfolie wird verbrannt! Allerdings wurde das nie getestet. Deshalb haben wir die neue Tüte für die Altpapiertonne testen lassen: Die Druckfarbe lässt sich einwandfrei entfernen, der Lack macht noch Probleme und landet im neuen Recyclingpapier. Das kann man an transparenten Stellen in diesem Testblatt sehen. Aber: Die Tüte ist damit gerade so ok für’s Altpapier! Hier müssen wir noch ran.


Transparenz

Bei der alten Tüte kannten wir lediglich den Drucker. Woher das Material kam, wussten wir leider nicht. Bei der neuen Tüte kennen wir die Herkunft aller Materialien, Farben und natürlich den Drucker! Das ist eine gute Voraussetzung um die nächste Version der Tüte zu bauen 😉 #FairstainabilityInProgress


Design

Wir lieben sie, unsere Chipstüten-Designs. Aber: Man muss sich auch mal trennen können! Deswegen begrenzen wir uns auf die geilsten einhorn Designs und packen noch 3 neue oben drauf! Der neueste Shit für jeden einhorn-Chipstüten-Altar! Have a loooook…

 

Nix neue Tüte ohne gute Partner!

 

Steinbeis

Papierverarbeitung Vogel Papiertechnische Stiftung
Unser neues Blauer Engel Recyclingpapier wird in Glückstadt (wie geil!) von Steinbeis hergestellt! Die Papierfasern sind aus 100% Altpapier. Die Papierverarbeitung Vogel ist ein Familienunternehmen in Bielefeld. Sie bedrucken unser Recyclingpapier mit Farbe und Lack. Ohne Anja Vogel und ihr Team wäre die neue Tüte nicht möglich gewesen!

Die Papiertechnische Stiftung (PTS) in Heidenau ist unser Profi um das Recycling von Papierverpackungen zu testen!

Ohne Anja Vogel gäb es die neue Tüte nicht! Lieben Dank Anja!

Wie geht’s weiter?

Da unsere Kondome bisher in Malaysia verpackt werden, müssen wir das neue Material einmal nach Malaysia schiffen, um es dann in Form der fertigen Tüte zurück zu bekommen. Non-Fairstainable! Aber wir sind bereits auf der Suche nach einem medizinischem Umverpacker in Deutschland, sodass zukünftig nur die einzeln verpackten Kondome nach Deutschland geschickt werden müssen. 

Wir suchen nach einem Ersatz für den Siegellack. Denn der ist quasi Plastik in flüssiger Form und verunreinigt – wenn auch in geringen Mengen – das Papierrecycling. Zudem natürlich die Frage: Was passiert damit, wenn die Tüte doch mal in der Umwelt landet? Dafür muss noch eine Lösung her!

Last but not least: Wir möchten uns noch mehr mit nachhaltigen Druckfarben auseinandersetzen und ggbfs. umsatteln!

pssst! Du willst mehr? Mehr Innovationen warten schon auf dich 😉

Share this madness:

One reply on “Tüte, die Neue! Papier ist das neue Porno!

  • Pascal

    Spontane Idee als Ersatz für den Siegellack: Wenn die Tüte nicht unbedingt verschweißt werden muss, könnte man sie auch mit einem Faden zu“nähen“ (Gepps macht das z.B. bei den Geschenktüten so). Vielleicht wäre das eine Alternative? Kann dann allerdings nicht mehr „aufgepoppt“ werden (sorry Philip!!!)…

    PS: Setzt doch Terasco Nudeleintopf und Kommissar Sandra mal wieder vor die Mikros. Bin ein großer Fan Eures Podcasts!! Ohne Hotel Matze hätte ich grad gar keine Einhorn-Insights mehr auf den Ohren xD

    Antworten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.